Bayer 04 Leverkusen

 

Die sehr starken Auftritte von Emanuel Pogatetz beim FC Kärnten und der österreichischen U21 Nationalmannschaft hatten auch international für Aufsehen gesorgt und hatten das Interesse vieler internationaler Top-Clubs geweckt.

Letztendlich entschied er sich dafür, das Angebot des deutschen Bundesliga Vereins Bayer Leverkusen anzunehmen, welcher auch in der Champions League vertreten war und unterschrieb bei den Deutschen einen 5 Jahres Vertrag.

Bei Bayer Leverkusen traf er das erste Mal in seiner noch jungen Karriere auf Weltstars wie Michael Ballack, Lucio, Ze Roberto, Ulf Kirsten, Jens Nowotny u.v.m., mit denen er fortan in einer Mannschaft spielen würde. Unter dem damaligen Trainer Klaus Toppmöller kam Emanuel Pogatetz auch zu seinem ersten Einsatz für Bayer Leverkusen im deutschen Liga-Pokal-Spiel gegen Hertha BSC Berlin.

Emanuel Pogatetz war Teil einer überaus erfolgreichen Mannschaft, welche in diesem Jahr sogar das Champions League Finale erreichen konnte und in den nationalen Bewerben nur knapp das Double verpasste.

Auch konnte er in dieser Zeit sein Debüt für die österreichische Nationalmannschaft feiern.

Unter Trainer Hans Krankl kam er im Länderspiel gegen Deutschland ausgerechnet in Leverkusen ab der 83. Minute zu seinem ersten Einsatz und war somit im Alter von 19 Jahren offiziell zum österreichischen Nationalspieler gereift. Obwohl das Spiel mit 6:2 verloren ging war dieses Spiel ein besonderer Moment in der noch sehr jungen Karriere von Emanuel Pogatetz.