1. FC Union Berlin

 

In der Winterpause der Bundesliga Saison 2015/2016 wechselte Emanuel Pogatetz aus der Major League Soccer zurück nach Europa.

Er verließ die Columbus Crew SC nach dem Erreichen des MLS Finalspiels ablösefrei nach dem er seinen Vertrag nicht verlängern wollte und schloss sich dem deutschen Traditionsverein 1. FC Union Berlin an.

„Die Eisernen“, wie der Verein aus der ehemaligen DDR genannt wird, spielen im Moment in der second German Bundesliga.

Der Verein ist sehr von seinen Fans geprägt, welche mitunter das eigene Stadion – an der Alten Försterei - errichtet haben und daher eine sehr enge Bindung zu Club und Spielern pflegen. Das Stadion hat ein Fassungsvermögen von 22,012 Zuschauern, besteht zum Großteil aus Stehplätzen und ist über eine Saison gesehen zu mehr als 90% ausgelastet.

Diese Faktoren führen zu einer unvergleichlichen Atmosphäre an Spieltagen.

Im bisherigen Verlauf der Rückrunde zählt Emanuel Pogatetz zum Stammpersonal.